Montag, 2. April 2012

Everlasting

  
Rezension zu Everlasting von Holly-Jane Rahlens
Infos zum Buch:
Seiten: 432
Verlag: Wunderlich
Preis: 14,95 Euro
Broschierte Ausgabe
Kaufen
Leseprobe

Kurzbeschreibung: Man schreibt das Jahr 2264. Gefühle sind unerwünscht, die Liebe ist ausgestorben. Die Geburtenrate ist gefährlich gesunken. Der junge Historiker und Sprachwissenschaftler Finn Nordstrom, Spezialist für die inzwischen tote Sprache Deutsch, erhält den Auftrag, die 250 Jahre alten Tagebücher eines jungen Mädchens aus dem Berlin des 21. Jahrhunderts zu übersetzen. Öde, findet er. Und albern. Doch dann ist er zunehmend fasziniert von dem Mädchen, das quasi vor seinen Augen erwachsen wird. Schließlich soll Finn in einem Virtual-Reality-Spiel in der Zeit zurückreisen, um das Mädchen zu treffen. Ohne es zu wissen, wird er damit zum Versuchskaninchen der Spieleentwickler. Warum schicken sie ausgerechnet ihn, den Fachmann für tote Sprachen, in die Zeit kurz vor Ausbruch der Großen Epidemie? Und was ist das für ein sonderbares Gefühl, das ihn überkommt, wenn er der jungen Frau begegnet? Bald muss Finn sich entscheiden – für die Liebe oder für die Zukunft.


"Finn setzte den Moon Zoomet auf und schaute in den tiefen Nachthimmel. Zwischen den schwach glitzernden Sternen konnte er einen Space-Racer ausmachen, der Geologen zum Mars brachte. Oder waren sie auf dem Weg nach Hause? Aus dieser Entfernung war das schwer zu erkennen. Oh!"


Cover: Ein sehr mädchenhaftes, in pink gehaltenes Cover. Verwunderlich wo doch die Hauptperson ein Mann ist, aber passend zur Geschichte. Gefällt mir sehr gut, zumal Pink meine Lieblingsfarbe ist. 


Die Autorin: Holly-Jane Rahlens kam nach dem Studium der Literaturwissenschaft und Theater Arts aus ihrer Heimatstadt New York nach Berlin. Mit Funkerzählungen, Hörspielen und Solo-Bühnenshows machte sie sich dort in den achtziger und neunziger Jahren einen Namen. Außerdem arbeitete sie als Journalistin, Radiomoderatorin und Regisseurin. Ihr Jugendbuch «Prinz William, Maximilian Minsky und ich» (2003 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet) kam 2007 in einer Drehbuchadaption der Autorin ins Kino. Holly-Jane Rahlens lebt heute mit Mann und Sohn in Berlin-Charlottenburg.


Meine Meinung: Schon sehr viel gutes gehört, ging ich an diesen Roman mit einer hohen Erwartung. Anfangs war ich verwundert, viele Fremdwörter die mir nicht bekannt waren und die Leute redeten in der 3. Person Singular, anfangs sehr verwirrend. Doch erst einmal drinnen, konnte man so schnell dann nicht mehr aufhören. Dieses Buch zeigt uns eine Welt, wie sie in ungefähr 200 Jahren aussehen könnte. Deutsch wird zur ausgestorbenen Sprache, die Technik wird um einiges verbessert, die Menschen sehen sich als Gemeinschaft und die Liebe kennt man nicht mehr. Eine neue Dystonie, die zu überzeugen weiß, nachdem ich dieses Genre durch die vielen tollen Bücher für mich entdeckt habe. Individuelle Charaktere, besonders die aufgeweckte, lebensfrohe Eliana ist mir sofort ans Herz gewachsen. Und auch Finn kommt in der ganzen Geschichte mehr als sympathisch rüber, ein Mensch der trotz der gesamten Umstellung der Welt Bücher liebt und so anders zu sein scheint als die anderen es sind. Neue Ideen wurden eingebracht, humorvoll eingebunden. Die heutige Welt aus der Zukunft mit anzusehen hat mir echt einigen Spaß gemacht! Was ist z.B. "Hubba Bubba" oder auch "Kamasutra", Finn muss es natürlich unbedingt "cloppen", wahrscheinlich so etwas wie Wikipedia in der Zukunft ;). Wunderschöne Liebesromanze, die mich teilweise fast zum Heulen gebracht hat und das will schon was heißen. Und nicht nur das: Die Geschichte bleibt bis zur letzten Seite rätselhaft und geheimnisvoll, allerdings leider auch ein wenig über die letzte Seite hinaus. Offene Enden mag ich für meinen Teil nicht so gerne, andere wiederum lieben sie, denn so kann man sich seinen eigenen Teil dazu denken. Ist jedem selber überlassen. Und vielleicht gibt es ja noch eine Fortsetzung des Buches, würde mich zumindest sehr freuen!


Fazit: Mit diesem Buch ist eine weitere geniale Dystopie auf dem Markt. Ein ganz kleiner Punktabzug wegen dem offenem Ende, ich hätte gern noch mehr erfahren, aber natürlich trotzdem absolut empfehlenswert! 



4 1/2 von 5 Bücherfüchsen!





Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Eine schöne Rezi hast du da geschrieben! Das Buch liegt auf meinem SuB und wird in absehbarer Zeit gelesen werden.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dankeschön:) dann bin ich achin gespannt wie es dir so gefällt, ist ein echt tolle buch!
      lg und schöne ostern dir(:

      Löschen
  3. Ein Buch meiner Wunschliste und ich will es jetzt noch mehr habeeen!! :D
    Du hast einen tollen Blog ;) mach weiter so

    Liebe Grüße
    Claudia ♥
    (Freue mich über einen Gegenbesuch: http://thewhisperofbooks.blogspot.de/)

    AntwortenLöschen