Mittwoch, 27. Juni 2012

*Rezension* Julia für immer - Stacey Jay

Eine wunderschöne, romantische Version von Romeo und Julias Tragödie
Infos zum Buch:
Seiten: 344
Verlag: Egmont INK
Preis: 17,99 Euro
Gebundene Ausgabe
Kaufen
Leseprobe

Kurzbeschreibung: Was ist wirklich geschehen, damals in Verona, im Schicksalsjahr 1304? Romeo und Julia sind nicht im Namen der Liebe gestorben. Nein, Romeo hat Julia ermordet, um selbst Unsterblichkeit zu erlangen. Als Söldner der Apokalypse verhindert er seit 700 Jahren, dass Liebende zueinander finden. Doch auch Julia ist in Wahrheit unsterblich geworden - und kämpft auf der Seite der Botschafter des Lichts für die wahre Liebe. Als erbitterte Feinde kämpfen sie in verschiedenen Körpern für ihre jeweilige Mission. Jahrhunderte später "erwacht" Julia im Körper des Mädchens Ariel. Auf der Suche nach deren Seelenverwandten trifft sie zu ihrem großen Entsetzen zum ersten Mal auf Romeo selbst. Dies könnte ihr letzter Kampf werden. Es sei denn, die Liebe holt die beiden wieder ein, wenn auch anders als jemals vorstellbar ...


"Heute Nacht hätte er durch die Tür kommen können - im Schloss ist alles ruhig, selbst die Diener schlafen schon, und die Amme hätte ihn eingelassen -, doch er hat das Fenster gewählt und ist am Spalier mit den Nachtblumen hochgeklettert, deren Blütenblätter an seiner Kleidung haften."


Buchaufmachung: Die Cover vom Ink-Verlag liebe ich sowieso immer und auch dieses Buch ist wieder einfach nur schön gemacht. Die Farben harmonieren super und auch wenn man den Schutzumschlag entfernt sieht das Buch durch die Schnörkel und Herzchen immer noch einfach super aus!


Meine Meinung: Eine neue Version von Shakespears Drama "Romeo und Julia", eine der wohl beliebtesten Liebesgeschichten. Zwar habe ich mich an dieses noch nicht heran getraut, aber da ich liebend gerne kitschige, romantische Bücher verschlinge war "Julia für immer" hier natürlich ein Muss. Dazu kamen die ganzen positiven Rezensionen, ich kam also nicht um dieses Buch herum.


Die "wahre" Geschichte von Romeo und Julia wurde hier mit einigen Fantasyelementen versehen, die alles noch ein wenig interessanter wirken lassen. Julia ist auf der Seite der Guten, setzt alles daran die Seelenverwandten zu vereinen. Ihr ehemaliger Geliebter Romeo, der sie verraten hat versucht diese auseinanderzubringen und zu Unsterblichkeit zu geleiten. Doch dann lernt Julia, alias Ariel, Ben kennen und alles wird anders.


Die Sprache ist wunderschön, ich konnte mich bildlich in die Welt denken und durch die kurzen Einschnitte von Romeos Gedanken wurden auch seine Taten in gewisser Weise beleuchtet. Die Idee des Romanes war auch wirklich klasse. Anfangs denkt man ja: "Oh nein nicht schon wieder so eine Abklatsche eines berühmten Stückes", aber die Autorin hat wirklich Fantasie bewiesen und es geschafft das Geschehene wirklich glaubwürdig rüberkommen zu lassen und eine komplett neue Inszensierung zu schaffen.


Julia erscheint anfangs als die brave, liebe. Traut sich nicht etwas zu machen was die Botschafter (sozusagen ihre "Chefs") verärgern könnte. Mit der Zeit merkt man aber richtig die Veränderung, die in ihr vorgeht. Gegen Ende weiß sie dich durchzusetzen und beweist eine enorme, bewundernswerte Stärke.


Ben, ihre angeblich große Liebe, die jemand anderem versprochen ist, wird eher als der nette Junge von nebenan dagestellt, leider. Von seinem Charakter war ich nicht sehr überzeugt. Zu übertrieben und gestellt, wie ich finde. Natürlich, die beiden fühlen sich schon in der ersten Szene in der sie aufeinander treffen zueinander hingezogen, aber bei manchen von seinen Sätzen und Taten hätte ich mich als Ariel (Julia) ein wenig beengt gefühlt.


Romeo hingegen mochte ich irgendwie lieber. Er hat Gründe für alle seine Taten und ich fand seine eingeschobenen Gedankengänge Kapitel wirklich emotional. Doch kann Julia ihn wieder lieben? 


Mein einziger Kritikpunkt, neben dem Charakter von Ben, ist das sich das Buch an einigen Stellen doch sehr in die Länge zieht. Nicht oft, aber manchmal wurde mir doch ein wenig öde.


Fazit: Ein wirklich schönes Buch, das ich jedem Romantiker empfehlen kann! Es überzeugt vor Allem durch die Sprache und den Ideenreichtum.


4 von 5 Bücherfüchsen!



Gedankengänge: Ich wusste nicht wohin mich das alles führen würde. Doch es war das Richtige, jeder andere hätte das gleiche getan. "Julia", Bens Stimme hallte durch meinen Kopf, während er sich zu mir herunterbeugte. Sein Atem kitzelte mich im Nacken und plötzlich küsste er mich. Der Kuss schmeckte nach Hoffnung und Liebe, all das was ich die letzten hunderte von Jahren vermisst hatte. Seine Hände hielten meinen Kopf fest umschlossen und als er sich von mir löste war sein Blick voller Leidenschaft: "Du bist etwas besonderes. Du bist das einzige wofür ich lebe. Ohne dich will ich nicht mehr sein" Fast fing ich an zu kichern, hatte Romeo nicht einmal genau das selbe zu mir gesagt? Hatte er nicht vor meinem Fenster gestanden und diese Worte zu mir gesprochen? Doch dieser Blick mit dem Ben mich betrachtete war neu. So sehr hatte mich mein ehemaliger Geliebter nie begehrt, dessen war ich mir sicher. Was hatte ich nur jemals an Romeo gefunden? Und was dachte ich nun überhaupt an ihn, wo hier der Junge meiner Träume vor mir stand? Meine Hände legten sich um Bens Taille, während dieser verträumt in meinen Haaren herumspielte. Als ich ihn mit Küssen zu übersäen begann, seufzte er leise und ich wusste, nie in meinem ganzen bisherigen Leben war ich so glücklich gewesen.


Vielen Dank an den Egmont-INK Verlag für die Bereitstellung dieses Reziexemplares!

Kommentare:

  1. Hallo :D
    Schöne Rezi // da landet das Buch doch gleich mal auf meinem Wunschzettel.
    Lieben Gruß ^-^

    AntwortenLöschen
  2. Hey^^

    Tolle Rezension. Mir gefiel das Buch auch sehr gut :)

    LG Plumi

    AntwortenLöschen