Dienstag, 14. August 2012

*Rezension* Engelsflammen - Lauren Kate

Leider nicht so gut wie seine Vorgänger, sehr langatmige Geschichte. Protagonisten konnten aber wieder punkten.
Infos zum Buch:
Seiten: 416
Verlag: cbt
Preis: 17,99 Euro
Gebundene Ausgabe
Kaufen/Leseprobe

Kurzbeschreibung: Liebe eines Lebens, all ihrer Leben ...

Luce würde für Daniel sterben. Und sie hat es getan, wieder und wieder: Seit einer Ewigkeit finden die beiden einander, nur um sich immer aufs Neue zu verlieren. Luce ist sicher, dass irgendwo in ihrer Vergangenheit der Schlüssel liegt, um dem ewigen Fluch zu entkommen, der auf ihr und Daniel lastet. Und so reist sie zurück in der Zeit, zurück in ihre früheren Leben, um den Weg aus der Verdammnis zu finden. Cam, die gefallenen Engel, Luces' Freunde Miles und Shelby, sie alle brechen auf, um Luce auf ihrer Reise in die Vergangenheit zu folgen. Doch keiner sucht sie so verzweifelt wie Daniel – voller Angst, Luce könnte die Geschichte neu schreiben. Dann nämlich könnte ihre große Liebe in Flammen aufgehen … für immer.


"Ein Schuss krachte. Mit einem einzigen Knall öffnete sich die breite Front der Startboxen. Das Stampfen der Pferdehufe hallte über die Rennbahn wie fernes Donnergrollen."

Buchaufmachung: Ich liebe die Cover dieser Reihe einfach, auch wenn ich die Farben der anderen Bände schöner fand. Aber die rote Rose in, ich nehme an Luce´s Hand, sticht schön hervor und der Hintergrund ist auch gut gemacht.

Meine Meinung:
!Achtung! Könnte Spoiler zu den ersten beiden Bänden enthalten, da es sich um den dritten handelt.
Während ich von den beiden Vorgängern absolut begeistert war, bin ich hier ein wenig zwiegespalten. Klar, die Charaktere sind immernoch die selben, aber die ganze Geschichte konnte mich nicht so mitreißen.

Hier dreht sich alles um Luce´s Vorleben, die sie nach und nach entdeckt. Sie möchte versuchen den Ursprung des Fluches aufzudecken, der sie und Daniel zusammenhält und sie immer aufs neue sterben lässt. So erlebt man die verschiedensten Versionen von Luce, die sich jedes Mal in den Daniel ihrer Zeit verguckt.

Der Schreibstil ist wie immer sehr schön. Gut zu lesen und nahe am Geschehen.
Dieses Mal wird abwechselnd aus der Perspektive der beiden Protagonisten geschrieben und man bekommt Einblicke in beider Leben.

Die Spannung fehlte nur einfach in diesem Buch. Alles zog sich arg in die Länge und es gab lediglich ein paar Höhepunkte im Geschehen. Als stiller Beobachter reist man mit Luce in die Zeit, doch im Prinzip geschieht immer das selbe. Kaum voranbringende Aspekte, sondern nur Geplänkel. Teilweise hatte ich schon das Gefühl, die Autorin wollte nur noch einen Band einschieben, um alles herrauszuzögern. Die Geschichte geht nicht wirklich weiter. Das Ende ist leider auch wenig spektakulär und das nicht nur wegen des argen Cliffhangers.

Zum Glück wird der Inhalt durch die Charaktere ein wenig nebensächlicher. Ich mag Luce und Daniel echt gerne und das war auch der Grund, weshalb ich das Buch doch relativ schnell gelesen hatte. 

Fazit: Langatmige Geschichte, die nicht wirklich mitreißt. Die Charaktere sind allerdings liebenswert, wie in den anderen Büchern auch. Ich hoffe der letzte Teil wird besser!

2 1/2 von 5 Bücherfüchsen!


Vielen Dank an den cbt-Verlag für die Bereitstellung dieses Reziexemplars!

Kommentare:

  1. Dieses Fazit hatte ich schon nach dem 2. Band. Aber bei den Covern stimme ich zu. Sollte eine meiner Online-Bibos dieses Buch anbieten, werd ich es wahrscheinlich trotzdem wieder besseres Wissen versuchen. Ich bin halt nicht belehrbar :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die ersten beiden fand ich noch gut, aber dieser hier nicht so :) Meine Online- Bibliothekt hat es schon, ist also gut möglich, dass deine das auch bald bekommt :)
      lg!

      Löschen